Ehegelöbnis

Ein Ehegelöbnis wird in Anbindung an die Natur, den Mythen, Ahnen, den Naturwesen und Symbolen verankert. Die Worte des Gelöbnisses werden mit Hilfe eigener Wurzeln von den Eheleuten gefunden. Sich bewusst auf ein Hochzeitsritual einzulassen, erfordert einen wachen Geist und die Bewusstwerdung der heiligen rituellen Handlung. Der Inhalt der Festrede wird im Brautgespräch vorab besprochen. Bei der Anrufung der Geistwesen nehme ich Bezug auf die Vorstellung der nordischen Götterwelt.

Gesang und Instrumente bereichern die Zeremonie. Anrufungen, die persönlichen Krafttiere und die Kräfte der Natur wirken unterstützend, helfend und heilend. Die Zeremonie findet im Freien auf einer Wiese unter einem Baum statt. Ein Schutzkreis mit Hilfe von Steinen/Rosen wird in Form gelegt. In diesem Feld findet die Zeremonie statt, in der Mitte brennt das rituelle Feuer.

Hochzeit

Einige Inhalte

  • Verbrennen “des Alten”, wie: Alte Beziehungen, Ver-/Beurteilungen, Verhaltensmuster.
  • Verbindungsgelübde (Worte für “das Neue, Zukünftige und Positive”) entwickeln.
  • Herstellen/Erwerben eines Verbindungsbandes.
  • Eine Decke wird für die Zeremonie zusammen ausgesucht.

Ehegeschenke der Brautleute:

  • Schlüssel (für die Frau) als neue Herrin über Haus und Hof.
  • Messer/Schwert (für den Mann) zur Verteidigung der „Seinen“.

Wenn in den alten Tagen zwei Menschen beschlossen, sich im Bund der Ehe zu vereinigen, nahm sich die Gemeinschaft drei Tage Zeit. Am ersten Tag kamen alle Mitglieder der Familie der Frau zusammen und erzählen dem Mann und seiner Familie alles, was sie über die Frau wussten. Das Gute sowie das Schlechte. Am zweiten Tag kamen alle Mitglieder der Familie des Mannes zusammen und erzählen der Frau und deren Familie alles, was sie über den Mann wussten. Das Gute sowie das Schlechte. Am dritten Tag fragte der Älteste noch einmal, ob dies eine Verbindung sei, die beide eingehen wollten. Wenn dem so war, dann konnten von nun an alle Streitigkeiten nur noch innerhalb der Partnerschaft beigelegt werden. Alle anderen würden ihre Ohren davor verschließen. Jedem war alles gesagt worden. Nun konnten sie nur noch in die Zukunft blicken.

Eine Zeremonie für ein Ehegelöbniss führe ich aus Energiegründen im Umkreis von 100 km zu meinem Praxisort durch. Bevor Sie eine Zeremonie für ein Ehegelöbnis über das Buchungssystem buchen, nehmen Sie bitte im Vorfeld Kontakt auf. Die Kosten für eine Hochzeits Zeremonie betragen 750 € zuzüglich Fahrtkosten.

 
Bildquelle: © Angelika Schacht
error: Content is protected !!