Kennst Du das auch? Du “musst” oder solltest endlich eine Entscheidung treffen. Du fragst Deinen besten Freund um Rat, vielleicht sogar einen „Speziallisten”, der für diese spezielle Fragestellung qualifiziert ist. Dennoch kommst Du zu keinem befriedigenden Ergebnis. Du schiebst die Entscheidung also wieder einmal auf. Es gibt jedoch einen Zeitpunkt, da wird diese Entscheidung umumgänglich. Du fühlst Dich wie ein Blatt im Wind, wägst jede Entscheidungsmöglichkeit ab und doch weißt Du immer noch nicht was richtig und was falsch ist. Du beginnst schlecht zu schlafen und auch am Tag ist eine latente Gereiztheit Dein Begleiter. Keine Entscheidung treffen zu können, wird zur echten inneren Qual.

Es gibt Menschen, die scheinen genau zu wissen, was sie in ihrem Leben erreichen möchten und steuern dieses Lebensziel konsequent an. Kommt es zu Irritationen im vorgesehen Plan, werden sofort Strategien entwickelt um “wieder auf Kurs” zu kommen. Diese Menschen wirken völlig unabhängig von der Meinung ihrer Mitmenschen und benötigen demzufolge auch keine Ratschläge.

Ganz anders sieht es bei einer zweiten Gruppe von Menschen aus. Sie können sich selten gleich entscheiden, schwanken hierhin und dorthin. Auch langes Nachdenken scheint keine Lösung zu bringen, sie benötigen unbedingt die Meinung ihrer Mitmenschen, scheinen fast abhängig von dieser zu sein. Eine Entscheidung treffen Menschen rational oder emotional, sie richten sich dabei nach vorhanden Wertmaßstäben. Dies ist sicher ein Grund dafür, dass die Aussagen und Meinungen anderer Menschen, wenig bei einer Entscheidungsfindung helfen können. Der innere Zwiespalt, sich nicht entscheiden zu können, wird als massiver Leidensdruck empfunden. 

Es gibt eine weitere Gruppe, die auch erwähnt werden soll. Die ewig Suchenden. Sie scheinen kein Entscheidungsproblem zu kennen. In den meisten Fällen, “treffen” sie auf “Etwas” und entscheiden sich intuitiv meistens dafür. Kontinuität und Beständigkeit hat der gefaste Entschluss oft nicht. Diese Menschen sind extrem begeisterungsfähig, aber auch sehr sprunghaft in ihren Entscheidungen.

Die Qual der Wahl(c) Santalucia Art Inc. - Depositphotos

Nun, auch ich scheine in zwei der Kategorien zu passen. Einen Plan für mein Leben habe ich nicht gemacht, bin einen Schritt nach dem anderen gegangen. Zeigte sich ein neuer Weg, habe ich ihn überprüft und bin ihn, wenn er mit gangbar erschien, gegangen. Entscheidungsprobleme kenne ich dennoch. Während einer Krise, wenn ich ausserhalb meiner Sicherheit und Komfortzone war, fiel es mir schwer eine Entscheidung zu treffen. Das Ergebnis einer Entscheidungen hat nun einmal einen großen Einfluss auf ein Leben.

Was beeinflusst unsere Entscheidungen ?

Menschen fällt es leicht, Entscheidungen des täglichen Lebens zu treffen. Beispielsweise: Was ziehe ich heute an, gehe ich heute oder morgen einkaufen. Dagegen fällt es schwer, Entscheidungen etwa über einen Arbeitsplatzwechsel oder die Beendigung einer Lebensbeziehung zu treffen. Es tauchen Fragen auf, wie: Kann ich die Leistung am neuen Arbeitsplatz “bringen” oder, es fehlt mir in meiner Beziehung etwas Wesentliches, aber – geht es mir in einer neuen Beziehung in der Hinsicht wirklich besser? Deutlich wird, dass Ängste und mangelndes Selbstvertrauen eine Rolle spielen. Die Angst, eine falsche Entscheidung zu treffen und mit den aufkommenden Konsequenzen leben zu müssen, ist groß. 

Ich glaube, es gibt ein Grundgefühl, mit denen Menschen geboren werden. Dazu kommen Gefühle, die dadurch entstehen, dass eine bestimmte Erfahrung gemacht wurde. Jedes Ereignis, ob positiv oder negativ, tragen wir zusammen mit dem entsprechenden Gefühl in uns. Die bereits gemachten Erfahrungen beeinflussen jede neue Entscheidung die wir treffen wollen. Gefühle werden bei einer Entscheidungsfindung jedoch nach Möglichkeit ausgeblendet und nach rationalen, logischen Beweggründen gesucht. Ein Handeln ausschließlich unter dem Einfluß des Verstandes ist jedoch unmöglich.

Bereits gemachte Erfahrungen beeinflussen also eine neue Entscheidung, jetzt wird noch einmal mehr deutlich, warum andere Menschen keine guten Ratgeber sein können. Sie können “nur” auf ihre eigenen Erfahrungen zurück greifen und Entscheidungsempfehlungen sind durch die “Brille” des Ratgebenden gefärbt.

Menschliche Erfahrungen sind mit inneren emotionalen Bilder eng verknüpft. Erinnern wir uns an einen schönen Urlaub, taucht das Meer oder der Gipfel eines Berges vor unserem geistigen Auge auf und hinterlässt ein Gefühl und ein inneres Bild zurück. 

Ebenso kann sich ein Moment des großen Schreckens, ein traumatisches Gefühl im Menschen verankern. Auch diese Schreckensmomente sind mit Bildern verknüpft und werden tief im Inneren (manchmal unbewusst) “versteckt” und bedienen sich gern eines Triggers um ans Licht zu kommen.  

Wie kommt man aus einer Gedankenachterbahn herraus?

Wenn ein Mensch zu mir kommt, der eine Entscheidung treffen möchte, arbeite auch ich gern mit inneren Bildern. Ich habe die Möglichkeit für meinen Klienten eine schamanische Reise zu machen und das Ergebnis meiner Reise im Anschluß zu erzählen. Dabei bin ich im Vertrauen darauf, dass “meine Geister” mir die “richtigen Bilder” für meinen Klienten geben. Beim Erzählen meiner schamanischen Reise entstehen in meinem Klienten Bilder die helfen können, eine Entscheidung zu treffen.  

Für mich ist das Mittel der ersten Wahl jedoch, wenn ein Klient das schamanische Reisen selbst erlernt. Er erhält so eigene, heilende Bilder und hilfreiche Antworten aus der geistigen Welt. Er bekommt von seinem geistigen Verbündeten, der einen tiefen Einblick in die Seele “seines Menschen” hat, die beste Unterstützung. Vorhandene, negative Bilder der Vergangenheit werden dabei sozusagen “überschrieben” und verlieren ihre Macht bei einer Entscheidung.

Eine andere Möglichkeit ist es, eine Dilemma Aufstellung durchzuführen. Dabei nutze ich die Kraft von Bäumen. Ich verknüpfe die Qualität einer bestimmten Baumart mit den zur Verfügung stehenden Entscheidungsmöglichkeiten. Zukunft’s-Szenen mit Gefühlen und Bildern entstehen bei jedem Standort. Hieraus entsteht eine Tendenz, die zu einer Entscheidung führt.

close

Um NACHLESEN zu erhalten, bitte in den Verteiler eintragen.

Ich sende keinen Spam! Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung.

error: Content is protected !!