BegLeitende Rituale

Rituale sind symbolische Handlungen. Sie beziehen Körper, Geist und Seele mit ein und wirken auf das Unbewusste und regulieren somit "gespeicherte Muster". Während eines Rituals muss gesungen, getrommelt, gerasselt und getanzt werden. In der germanischen Sprache hieß der Zaubergesang - galdr. Texte, Reime und Lieder sind im Zuge der Inquisition verloren gegangen. Die Geister der Bäume, Berge, Flüsse, Seen, der Pflanzen und Tiere, die mit und um uns die Welt teilen, wissen die richtigen Gesänge noch. Sie können sie uns lehren, sie können sie uns im Traum, in der Versenkung, in der Trance eingeben.

Rituale


In Europa gehören zur schamanischen Tätigkeit mehrere Schwerpunkte

  • Als Beraterin unterstützen Schamaninnen darin die Lebensaufgabe zu finden und zu leben
  • Als Lehrer geben Sie weiter, was sie selber gelernt haben, sei es Grundlagenwissen über schamanische Arbeit, Rituale oder andere Energiearbeit
  • Als Heiler arbeiten Schamaninnen mit den körperlichen Symptomen eines Ungleichgewichtes im Körper des Hilfesuchenden und helfen dabei, dieses wieder ins Gleichgewicht zu bringen
  • Als Priesterinnen feiern Schamaninnen  Jahreszeitenfeste, Hochzeiten, Namensgebungen und andere Feste, die ein Leben begleiten

Viele Schamaninnen haben ihr Spezialgebiet.


Spirituelle Kraft ist weder in einem Menschen noch in einem rituellen Gegenstand. Es sind die höheren Mächte und ihre Helfer, die ihre heilsame Wirkung, durch schamanische Heiler bewerkstelligen. Auch schamanische Heiler sind Helfer, aber nur in der Gestalt hohler Knochen, durch die sie wirken.

Bildquelle, Text: © Angelika Schacht

©  2007  -  2018  Alte HeilWeisen      Siedenkamp 1A      23730 Sierksdorf     04563 473 1845

 AGB         DATENSCHUTZERKLÄRUNG         GLOSSAR         IMPRESSUM